Skip to content

Vorstellung der Keynote-Speaker: Alexander Schnücker, M.A.

Alexander Schnücker, M.A., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter für digitale Lehre und didaktische Designs in der Hochschuldidaktik an der Universität Siegen. An der Schnittstelle von Medien, Didaktik und Design berät er dort Lehrende zu innovativen Lehr-Lernsettings.
Seit 2014 beschäftigt er sich mit Open Educational Resources als Möglichkeit der hochschuldidaktischen Kompetenzentwicklung. Dafür hat er die OER-Postkarten entwickelt und dabei das Brettspiel „Mensch OERgere dich nicht“ erfunden. Im Rahmen von „Eine Uni – ein Buch“ hat er zusammen mit Lehrenden an der Universität Siegen offene Bildungsmaterialien zum Deutschen Grundgesetz entwickelt und umgesetzt.

Herr Schnücker wird bei der ICM 2019 eine Keynote leiten und darin Themen rund um digitale Lehre, OER und hochschuldidaktische Designs vorstellen und diskutieren.

Advertisements

Vorstellung der Keynote-Speaker: Priv.-Doz. Dr. Martin Ebner

Priv.-Doz. Dr. Martin Ebner ist Leiter der Abteilung Lehr- und Lerntechnologien an der Technischen Universität Graz und ist dort für sämtliche E-Learning-Belange zuständig. Außerdem forscht und lehrt er als habilitierter Medieninformatiker (Spezialgebiet: Bildungsinformatik) am Institut für Interactive Systems and Data Science rund um
technologiegestütztes Lernen. Seine Schwerpunkte sind Seamless Learning, Learning Analytics, Open Educational Resources, Making und informatische Grundbildung, über die er unter unter http://elearningblog.tugraz.at bloggt.

Für die ICM VIII wird er einen Keynote-Beitrag leiten und seine Spezialgebiete der Medien- und Bildungsinformatik diskutieren.

Vorstellung der Keynote-Speaker: Dipl.-Ing.(FH) Andreas Wittke

Dipl.-Ing.(FH) Andreas Wittke ist CDO (Chief Digital Officer) beim Institut
für Lerndienstleistungen an der Fachhochschule Lübeck und bei oncampus.
andreas_wittke
Er ist ein Spezialist für Digitale Transformation, Innovation und Bildungstechnologien für die Hochschullehre. In mehreren Aufsehen erregenden
Blogbeiträgen hat er 2017 gefordert, Deutschland müsse sich mehr um eine „ed-Tech“ Gründerszene bemühen und hat in einem kontroversen Artikel erklärt „Warum E-Learning gescheitert ist“.

Er hat die interaktive MOOC-Plattform mooin und
das cloudbasierte Autorentool LOOP erfunden und arbeitet an zahlreichen Projekten zu Open Educational Resources (OER), Edtech, Blockchain und der Digitalisierung. Er ist Projektleiter von mehreren MOOC-Projekten, bloggt unter „Online by Nature“ und twittert als @onlinebynature. Andreas Wittke ist Keynotespeaker und arbeitet seit 2002 in Lübeck in einem 80-köpfigen Team und war 2016 mit der Landesregierung im Silicon Valley.

Bei der ICM VIII wird er einen Keynote-Vortrag leiten und Themen bezüglich Digitalisierung diskutieren.

ICM 2019: „The Next Stage“

Am 26. und 27. Februar 2019 geht die Inverted Classroom-Konferenz in ihre 8. Runde. Rund um das Thema „The Next Stage“ werden zukunftsträchtige Themen rund um die Digitalisierung in Form von Keynote-Beiträgen und Seminaren diskutiert.

Einer der Keynote-Beiträge wird hierbei von Priv.-Doz. Dr. Martin Ebner geleitet werden. Er ist Leiter der Abteilung Lehr- und Lerntechnologien an der Technischen Universität Graz und ist dort für sämtliche E-Learning-Belange zuständig.

Außerdem wird Dipl.-Ing.(FH) Andreas Wittke ebenfalls einen Plenarvortrag halten. Er ist CDO (Chief Digital Officer) beim Institut für Lerndienstleistungen an der Fachhochschule Lübeck und bei oncampus.

Die Konferenz wird von thematisch abwechslungsreichen Vorträgen und Seminaren geprägt sein, sodass wir gemeinsam die „‚Next Stage“ des Inverted Classroom Modells und der Digitalisierung erforschen und diskutieren können.

Save the Date: Inverted Classroom – The Next Stage am 26. und 27. Februar 2019

 

Die Inverted Classroom Konferenz geht am 26. und 27. Februar 2019 in ihre 8. Runde, diesmal unter dem Thema „The Next Stage“. Zu den angedachten Themenbereichen gehört Assistenzrobotik, Künstliche Intelligenz, Intelligent Tutoring, Digitale Lehre, Learner Analytics, Augmented Reality und Softbots.

flyer_einzeln___mooc_robo4edu

Die Konferenz wird, wie alle 2 Jahre üblich, in Marburg unter der Leitung von Prof. Dr. Jürgen Handke an der Philipps-Universität stattfinden. Im Rahmen von Fachvorträgen und Workshops werden die Neuerungen der Digitalisierung veranschaulicht und vertieft werden.

Weitere Infos werden bald auf dieser Webseite veröffentlicht.