Skip to content

Workshoprunde II

by - 24. November 2016

Am Mittwoch, den 22. Februar 2017, wird es zwei Workshoprunden geben, die sich mit verschiedenen Themen und Einsatzbereichen des Inverted Classroom auseinandersetzen.

Die zweite Workshoprunde wird um 14 Uhr beginnen und um 15:30 Uhr enden. Hierbei wird es vier verschiedene Workshops geben, die sich mit den verschiedenen Einsatzbereichen des Inverted Classroom Model befassen.

Ein Workshop befasst sich hierbei mit dem Einsatz des ICM in MINT. Diesbezüglich werden die speziellen Anforderungen der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) im Hinblick auf die Digitalisierung der Lehre diskutiert. Gemeinsam soll ermittelt werden, welche digitalen Materialien in der Lehre eine große Rolle spielen, welche allgemeinen Mehrwerte entstehen und welche Auswirkungen die Digitalisierung der zentralen Elemente des Lehrens und Lernens auf die Präsenzphase haben.

Ein anderer Workshop befasst sich mit dem Einsatz des ICM in den Geistes- und Sozialwissenschaften: Digitalisierung in den Geistes- und Sozialwissenschaften – das geht nicht, so lautet die oft gehörte Antwort auf unsere Bemühungen. Ausgehend von den Anforderungen der „Humanities“ soll dieser Workshop das Gegenteil aufzeigen: Digitalisierung ist nicht nur möglich, sondern eine exzellente Option, mehr Freiräume im Vergleich zu traditionellen Kursangeboten zu schaffen.

Des Weiteren gibt es einen Workshop zu dem Einsatz des ICM in den Sprachen: Gerade für Sprachen bieten multimediale Out-of-class-Materialien große Chancen: So kann Sprache gehört oder gleichzeitig gehört und gelesen werden, oder sie wird in Situationen gezeigt, manchmal zusätzlich mit Untertiteln – hier gibt es viele Möglichkeiten. Auf der anderen Seite entsteht in der Präsenzphase so Freiraum für das, was bisher zu kurz kam, z.B. mehr Zeit zum Sprechen für die Einzelnen, mehr individuelle Betreuung. Um die für den jeweiligen Unterricht relevanten Möglichkeiten herauszufinden, werden gemeinsam themenbezogene Fragen diskutiert und in Kleingruppen an Konzepten für die individuell relevanten Themen gearbeitet.

 

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: