Skip to content

Eva-Marie Großkurth und Sabrina Zeaiter über ihren Workshop am Mittwoch

by - 17. Februar 2014

Eva GroßkurthEva-Marie Großkurth ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Philipps-Universität Marburg und Koordinatorin des Projekts „Virtuelles Zentrum für Lehrerbildung“. Sie lehrt sie am Institut für Anglistik und Amerikanistik im Bereich Neue Medien im Fremdsprachenunterricht.

Sabrina Zeaiter Sabrina Zeaiter ist ebenfalls wissen-schaftliche Mitarbeiterin am Institut für Anglistik und Amerikanistik der Philipps-Universität Marburg. Ihre Lehr- veranstaltungen „Varieties of English“ und „Multimedia on the Web“ hat sie nach dem Konzept des umgedrehten Unterrichts ausgerichtet.
Im Zentrum des Workshops steht der Einsatz von studentischen Tutoren im Inverted Classroom Mastery Model in Lehrveranstaltungen mit hohen Studierendenzahlen.

In Zeiten überfüllter Hörsäle und Seminarräume bedarf auch das ICM eines zusätzlichen Personaleinsatzes, um bei Teilnehmerzahlen jenseits der 100 eine hochwertige Präsenzphase realisieren zu können. Welche Aufgaben werden von den TutorInnen übernommen? Wie sieht die Vorbereitung aus? In wie weit unterscheidet sich der Einsatz studentischer Tutoren im ICM im Vergleich zum traditionellen Einsatz? Diese und weitere Fragen werden gemeinsam mit den Teilnehmern und den aktiven Tutoren behandelt. Im Zentrum dieses Workshops steht das Beispiel des Tutoreneinsatzes am Institut für Anglistik im Bereich Linguistik.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: