Skip to content

Skript oder Screencast?

by - 16. April 2013

Die Grundlage eines erfolgreich umgedrehten Klassenzimmers bildet das Material, das die Lerner zu Hause bearbeiten. Dies wird meist in Form von Videos oder Screencasts zur Verfügung gestellt, aber auch andere Formen wie Skripte, Inhalte auf E-Learning-Plattformen, Arbeitsblätter, Artikel aus Lehrbüchern oder praktische Aufgaben können eingesetzt werden. Der Frage, inwiefern welche dieser Formen sinnvoll ist, widmet sich Christoph Meier vom swiss centre for innovations in learning in einem Blog-Artikel:

Welchen Mehrwert bieten eigentlich screencasts gegenüber einem einführenden Skript bei der Entwicklung von Grundlagenwissen? Ich bin nicht sicher, ob es hierauf eine allgemeingültige Antwort gibt. Allgemeine Merkmale von Medien spielen hier mit persönlichen Merkmalen von Lehrpersonen und deren Medien- und Kommunikationskompetenz zusammen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.

 

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: