Skip to content

Referent Dan Spencer über seinen Workshop und Vortrag

by - 6. Dezember 2011

Auch Dan Spencer, ein weiterer Referent der ICM Tagung in Marburg, gibt bereits im Vorfeld einen Einblick, welche Punkte er in seinem Vortrag thematisieren möchte:

Dan SpencerUm den Teilnehmern und Teilnehmerinnen dieser Tagung einen Eindruck zu vermitteln, wie auch die eigenen Lehrveranstaltungen vom ICM profitieren können, werde ich während meines Vortrags vor allem auf die verschiedenen Variationen des Inverted Classroom Modells eingehen. Die geläufigen Modelle enthalten:

  • Inhaltsbibliotheken
  • „Umdrehen“ des Unterrichts
  • Das Konzept beherrschen
  • Ausblicke

Ich erhoffe mir hierbei eine Verdeutlichung der vielen unterschiedlichen Wege, die Philosophie des ICM zu verwenden und auf die speziellen Bedürfnis der persönlichen Lernumgebung und den Lernern anzupassen. Mithilfe des wandelbaren Inverted Classroom Modells ist es möglich, jeden Unterrichtsstil zu unterstreichen sowie dieses Konzept auf beliebige Themen oder unterschiedliche Altersgruppen anzuwenden.

Dan Spencer hat seinen Abschluss in Physical Science Education an der Brigham Young University abgelegt und absolviert momentan zwei Masterprogramme an der Michigan State University ( in Naturwissenschaft und in Educational Technology). Darüber hinaus hat er elf Jahre lang Chemie, Physik und Technik/Maschinenbau unterrichtet. Während dieser Zeit lernte er Aaron Sams Arbeit zum Flipped Classroom kennen und begann dieses umfangreich in seinen eigenen Unterricht zu integrieren. Zu einem seiner Fachgebiete zählt die Verwendung von mobilen Endgeräten wie Smartphones oder iPods, um den Schülern ein individuelles Lernen entsprechend ihres eigenen Lerntempos zu ermöglichen.

Dank seiner Erfahrung mit dem Flipped Classroom ist Spencer momentan als Educational Technology Consultant für den Jackson County (Michigan) Intermediate School District tätig. In diesem Rahmen versucht er, Pädagogen Hilfestellung zu geben und ihnen die Nutzung moderner Technologien für die Lehre zu verdeutlichen.

Sie können seine Ankündigungen auch im englischen Original lesen.

To help educators understand how the ICM could benefit their classrooms and schools I will focus on different variations of the ICM model.  Common models of the ICM include:

  1. Content Libraries
  2. „Flipping“ the Classroom
  3. Mastery
  4. „Beyond“

What I hope to accomplish here is to help those attending understand that there are many different ways to use the philosophy of the ICM to meet the specific needs of their school and students.  The ICM can be effectively modified to compliment any teaching style and can be used in any subject or with any age group.

Informationen über Dan Spencer:

Dan Spencer graduated from Brigham Young University in Physical Science Education and is currently completing two Masters degrees from Michigan State University (one is in Physical Science and the other is in Educational Technology). He taught chemistry, physics, and engineering in the classroom for 11 years. It was during this time that he learned about Aaron’s work with the Flipped Classroom and began using it extensively in his classroom.  One of his areas of expertise is in using mobile devices such as smartphones and iPods to allow students to learn at their own pace. He is currently the Educational Technology Consultant for the Jackson County (Michigan) Intermediate School District and received this job due to his experience with the Flipped Classroom. His job focuses on helping educators effectively use technology in teaching and learning.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: