Zum Inhalt springen

Vom Inverted Classroom zur Flipped Conference

by - 10. Oktober 2012

Am 28. und 29. September fand in der Fachhochschule Frankfurt a. M. das Corporate Learning Camp (CLC) 2012 der HessenMetall statt. In 46 Sessions tauschten sich dort Trainer, Trainings-Verantwortliche, Kompetenzprofis, Personalentwickler und Führungskräfte über die Unternehmensgrenzen hinweg zu Themen des Corporate Learning aus. Wie Anton Bollen, einer der Teilnehmer, im Techsmith-Blog berichet, wurde dort das Inverted Classroom-Modell umgesetzt – eine Flipped Conference!

Das Besondere am CLC12 … ist die Vision einer Flipped Conference. Hier wird das Konzept eines Flipped Classrooms übernommen wo die Vermittlung des Inhalts vorab, z.B. in der Form eines Videos, stattfindet. Dadurch findet sich mehr Zeit während des eigentlichen Unterrichts bzw. der Session auf dem CLC12, um sich in das Thema zu vertiefen und eine nachhaltige Diskussion zu führen. (Bollen 2012)

Bollen selbst führte seine Session im Inverted Classroom-Modell durch. Im folgenden Screencast erläutert er, warum er das Konzept der Flipped Conference für eine gute Idee hält:

About these ads

From → ICM Umsetzung, Videos

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: